fb
Schedule a Meeting

7 Dinge, die Sie zu einem perfekten Android App Entwickler machen ?

This post is also available in: English (Englisch) Français (Französisch) Italiano (Italienisch)

Android ist eine großartige Plattform, um Ihre Geschäftsanwendung zu starten. Es gibt Ihnen immense Freiheit, um zu arbeiten und mit Ihren kreativen Ideen zu experimentieren. Viele beliebte Anwendungen werden auf dieser Plattform gebaut, da sie von Massen in jedem Land verwendet wird, aus dem das Unternehmen generiert.

Das Erstellen einer Anwendung auf Android erfordert jedoch fundierte Kenntnisse und Erfahrungen über die Plattform. Programmieren von Wissen, Entwerfen von Erfahrungen und Das Erstellen von etwas von Grund auf muss die wesentlichen Elemente bei der Erstellung von Android-Apps sein.

Wenn Sie Android-Entwickler einstellen möchten, um Ihr Android App Development Project erfolgreich abzuschließen, sollten Sie in diesen Nachforschungen nach folgendem Fachwissen suchen:

  1. Kenntnisse von Java:

Java ist die Basis für die Erstellung von Android-Anwendungen und ist die offizielle Sprache, die von Android Studio unterstützt wird. Es gibt eine steile Lernkurve für diejenigen, die neu in der Sprache sind. Wie JavaScript und Ruby ist Java auch objektorientiert, aber strenger im Umgang mit dem Datentyp. Google unterstützt java auch über andere Sprachen für Android, da es die eine ist, auf der die meisten Apps im Play Store basieren. Obwohl Java wenig kompliziert ist, sobald Sie es lernen, wird das Erstellen von Android Apps einfach, da es eine der vielseitigsten am weitesten verbreiteten Sprachen für die Programmierung ist. Weitere Sprachen sind Kotlin, C/C++ und C, die Programmierer zum Erstellen von Apps auf Android verwenden.

Wenn Sie sich also für Ihre Android App Development Company entscheiden, achten Sie auf ihr Wissen und ihre Erfahrung bei der Arbeit mit Java zum Erstellen von Android-Apps.

  1. Xml:

Das Verständnis von XML ist eine weitere Voraussetzung für die erfolgreiche Arbeit an Android-Anwendungen. XML wurde erstellt, um Daten für internetbasierte Anwendungen zu kodieren, da es sich um eine strukturierte Markupsprache handelt, die viele gemeinsame Features mit HTML teilt, wie die eckigen Klammern, die < öffnenden > und < /schließenden > Tagtypen und die tiefe Verschachtelung von Elementen. Es wird verwendet, um Layouts zu erstellen, die die Grundlage für die UI-Entwicklung für die Apps bilden. Ein detailliertes Verständnis von Java und XML wird eine robuste und elegante Android-App bieten.

  1. Android SDK:

Software Development Kit (SDK) ist ein Satz von vorverpacktem Code mit Java-Modulen, die es Entwicklern erleichtern, Funktionen wie Kamera und Beschleunigungsmesser zu erhalten. Eine wichtige Komponente von SDK ist die Codebibliothek mit dem Namen Gradle. Es hilft bei der Integration anderer Plattformen mit den Android-Apps wie Facebook und synchronisieren Sie es mit Ihrer App, um Ihren Code gut organisiert zu halten.

Kenntnisse über SDK helfen beim Organisieren des Codes und beim Einstecken verschiedener Pakete mit der Anwendung.

  1. Android Studio:

Android Studio ist die offensichtliche integrierte Entwicklungsumgebung Wahl für die Android-Entwickler, da es die Android-Entwicklung sowie viele der häufigsten SDKs unterstützt. Mit Funktionen wie der Codevervollständigung, während Sie eingeben, hilft Code-Debugging, um die Fehlerquelle zu erreichen, den Entwicklern in hohem Maße bei der Entwicklung einer fehlerfreien App. Erweiterte Tools wie Speicher- und CPU-Monitore und die Beibehaltung der Leistung des Codes auf mobilen Geräten, macht das Android Studio ein Muss haben.

Kenntnisse über die Verwendung von Android Studio sind für die erfolgreiche Entwicklung Ihrer Anwendung unerlässlich, und Ihr Entwicklungsunternehmen sollte über Ressourcen verfügen, um es entsprechend zu verwenden.

  1. Apis:

Als Android-Entwickler sollten sie über das Wissen und die Erfahrung verfügen, wie Sie APIs zum Nutzen Ihres Unternehmens und zum Wachstum Ihrer Kunden nutzen können. Es gibt viele APIs von Drittanbietern, die mit Android-Apps integriert werden können, um Ihren Kunden eine ausgezeichnete Erfahrung zu bieten, während sie Ihre Anwendung auf ihrem Telefon verwenden. Zum Beispiel, mit Kalendern, Karten, Börsenfunktionalitäten sind einige der Einrichtungen, die Benutzer je nach Anwendung nutzen möchten. Dritte werden Ihnen genau sagen, wie Sie sie auf konsistente und sichere Weise nach Daten abfragen können. Google macht es auch sehr einfach, sich mit ihren eigenen APIs von Ihren Android-Apps wie Standort für Ihre Benutzer, nahe gelegenen Orten und Empfehlungen in Ihrer Nähe zu verbinden. Ihr Entwicklungsunternehmen sollte über qualifizierte Ressourcen verfügen, die über die erforderlichen Kenntnisse über die Nutzung verfügbarer APIs verfügen, und Ihnen die für Ihre Anwendung selbst zu verwendenden Ressourcen vorschlagen.

  1. Datenbanken:

Anwendungen mit großem Kundenstamm müssen sich mit einer großen Menge an zu speichernden Daten auseinandersetzen. Ihr Entwicklungsunternehmen sollte sich dessen bewusst sein und diese Daten organisch handhaben. Es gibt umfangreiche Cloud-Dienste, die Speicherplatz für die Anwendungsdaten geräteübergreifend bereitstellen. Plattformen wie Firebase und Parse stellen APIs bereit, an die Java-Bibliotheken verfügen, die an Ihre App angeschlossen werden können, um einige der Daten auf dem Gerät des Benutzers problemlos zwischenzuspeichern.

Sie sollten auch Kenntnisse über die Synchronisierung der Daten zwischen lokalem Speicher und entfernter Datenbank haben, wenn Ihre Anforderung beinhaltet, dass die Benutzer die App verwenden können, wenn sie offline sind. Welche Methode sie auch anwenden, sie sollten verstehen, wie die Datenbank funktioniert und wie sie Ihre Bedürfnisse erfüllen können.

  1. Materialdesign:

Neue Versionen werden hin und wieder veröffentlicht und vor kurzem hat Google eine Reihe von zukunftsweisenden Schnittstellenrichtlinien und Standards namens Material Design veröffentlicht, die nach und nach über alle seine Produkte hinweg abgerollt werden. Im Gegensatz zu Apple ist Google in seiner Designästhetik nicht konsequent und bringt jedes Mal neue Designs auf den Markt.

Die Entwickler, die Sie einstellen, sollten eine Idee haben, wie Sie diese Richtlinien verwenden und Ihnen die bestmögliche Anwendung geben können. Diese Standards enthalten Tipps zum Überlagern verschiedener Elemente auf dem Bildschirm und zur Verwendung bestimmter Stile wie Schlagschatten.

Wenn sie die neue Google Drive-App oder die neue Inbox by Gmail-Anwendung auf Mobilgeräten kennen oder verwendet haben, müssen sie das Designmaterial im wirklichen Leben gesehen haben. Obwohl diese Richtlinien nicht obligatorisch sind, müssen sie sich bewusst sein, wie sie sie bei Bedarf verwenden können. Diese Standards sorgen für eine robuste Benutzeroberfläche und bilden die Grundlage der App.

Mit all diesen Punkten im Hinterkopf können Sie Ihre Android App-Entwicklungsfirma mit Leichtigkeit bewerten. Gute Ausführung und Wissen sind jedoch nur wirksam, wenn sie mit einer herausragenden Idee für die Nützliche der Anwendung infundiert sind.

Bevor Sie Ihr Android Mobile App-Projekt starten, nehmen Sie sich Zeit, um Ihre Hypothese aufzuschreiben: Wer ist Ihre Zielgruppe und welches Problem wird es lösen? Nutzen Sie einige der Anwendungen und Tools wie Balsamiq oder Sketch, um den Personen in Ihrem Ziel demografischen zu zeigen, um ihr Feedback zu der Idee zu erhalten. Seien Sie offen für konstruktive Kritik und bereit, zu iterieren, wie Sie Ratschläge sammeln.

Halten Sie Ihre Ängste beiseite und improvisieren Sie auf Ihre Idee und gleichzeitig betrachten Sie die oben genannten Elemente, um die beste Android App Development Company zu mieten, um Ihr Projekt zu einem großen Erfolg zu machen.
2017-10-04 13:07:54

Scroll to top
Schedule a Meeting
close slider